1795 – Niklas Natt och Dag
Buchvorstellungen

1795 – Niklas Natt och Dag

Juli 30, 2022

1795: Nach einer Feuersbrunst, die viele Leben gekostet hat, liegt der beißende Geruch von Verzweiflung in der Luft. Wie ein hungriges Tier schleicht das Böse in Gestalt des zwielichtigen Tycho Ceton durch die verwinkelten Gassen. Niemand weiß, welches widerliche Komplott er als Nächstes plant. Zeitgleich beginnt das Königshaus eine unerbittliche Jagd auf alle Gegner der Regentschaft. Ein Brief mit den Namen der Verschwörer soll im Umlauf sein – und ausgerechnet die vermisste Anna Stina Knapp wurde damit gesehen. Zwei begnadete Ermittler stellen sich der Dunkelheit entgegen und wollen nicht nur Ceton fassen, sondern auch Anna Stina beschützen: Emil Winge und der einarmige Veteran Jean Michael Cardell. Doch während sie versuchen, für das Gute einzustehen, bahnt sich unaufhaltsam ein Inferno an … (Klappentext)

1795 ist der letzte Band der historisch angelegten Krimitrilogie. Auch mit diesem Roman kommen eingefleischte Schwedenkrimileser voll auf ihre Kosten: Dunkel, düster, brutal wo es sein muss. Im Hintergrund schwingt ein Hauch Politik dieser Zeit mit. Es gibt Passagen, die auf die große Katastrophe in Kopenhagen 1795 hinweisen. Das Jahr, indem Kopenhagen fast völlig abbrannte.

ISBN: 978 3 492 06195 7
Verlag: Piper
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler

Die Stockholm Reihe 1793 – 1795

1. Band
1793

Den Band las ich 2019. Damals notierte ich:

Klappentext: Stockholm im Jahr 1793: Ein vertümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unendlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für „besondere Verbrechen“ zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten …

Das Buch wird als historischer Kriminalroman verkauft. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Trotzdem: Es ist ein anderes Leseerlebnis, nicht so wie man historische Krimis mit logischen Denkern und haarsträubenden Abenteuern kennen. Der Roman ist durch und durch ein Schwedenkrimi: Brutal, hart, gemein, mit einer echten Kulisse, die nichts beschönigt.
Anhand einzelner Personen und deren Geschichten entfaltet sich ein politisches Bild (nicht nur Schwedens – auch Europas) dieser Zeit. König Karl Gustav hatte Angst vor einer Revolution wie sie gerade in Frankreich stattfand. Marie – Antoinette wurde in diesen Tagen geköpft.
Im Hintergrund des Romanes sind immer wieder Schatten des Russisch – Schwedischen Krieges, in den auch Dänemark – Norwegen einstieg, anhand der Figur Jean Michael Cardell auszumachen.
In diesem Umfeld wird das Leben der kleinen Leute durchleuchtet: Es geht um Hunger, um Überlebenskampf, um Betrug, um Vergewaltigungen, um Missbrauch, um eine nicht funktionierende Rechtssprechung und um bittere Armut.
Ein lesenswertes Panorama.

ISBN: 978 3 492 06131 5
Verlag: Piper
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler

2. Band:
1794

Klappentext: Nach den Ereignissen des letzten Jahres fällt Jean Michael Cardell in ein tiefes Loch. Die Ermittlungen im Fall der verstümmelten Leiche gaben seinem Leben einen Sinn. Nun ist er wieder da, wo er vorher war. Bis zu dem Tag, als ihn eine Frau kontaktiert: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in ein Irrenhaus eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht und sucht Hilfe bei Cardell. Seine Nachforschungen führen diesen erneut in die Abgründe Stockholms, und er muss feststellen, dass die Stadt verruchter und gefährlicher ist als je zuvor.

ISBN: 978 3 492 06194 0
Verlag: Piper
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.